menu-mobile
menu-mobile

Profil

Die stets vorhandene Faszination für Materialität und Handwerk motivierte mich zu einer Berufslehre als Handbuchbinderin (2003-2007). Meine Leidenschaft für Kunst- und Kulturgut führte mich anschliessend an die Hochschule der Künste in Bern (HKB). Nach einem 5-jährigen Studium im Bereich der Konservierung-Restaurierung absolvierte ich im Jahr 2015 einen Masterabschluss in der Vertiefungsrichtung Grafik, Schriftgut und Fotografie. Seit Januar 2016 arbeite ich als selbstständige Restauratorin und führe das Atelier von Andrea Giovannini weiter.

ÜBERNAHME

Im Jahr 1986 begann Andrea Giovannini mit seiner selbstständigen Tätigkeit als Restaurator. Sein „Atelier pour la conservation et la restauration du livre“ führte und entwickelte er während 30 Jahren. Dabei spezialisierte er sich auf mittelalterliche Handschriften, engagierte sich in der Ausbildung der Restauratoren und Archivare, und spezialisierte sich zunehmend auf die Beratung für konservatorische Fragen. Im Jahr 2015 entschied er sich, seine Tätigkeiten auf die Ausbildung und Beratung zu konzentrieren, und unterbreitete mir das Angebot, sein Atelier weiterzuführen. Nach einer ausführlichen Einarbeitungszeit und vielen Gesprächen erfolgte die Übersiedlung seines Ateliers von Lumino (TI) nach Schüpfen (BE). Anfangs 2016 startete ich mit den ersten Restaurierungs-Projekten. Andrea Giovannini ist heute von Arbedo (TI) aus tätig und bereichert meinen Arbeitsalltag immer wieder mit wertvollen Inputs aus dem Fundus seiner langjährigen Erfahrung.

MITGLIEDSCHAFTEN

 

BERUFSETHIK

Die Konservierung und Restaurierung steht in der Verantwortung, den nachfolgenden Generationen eine objektive Sicht auf die materielle Vergangenheit von Kunst- und Kulturgut zu gewährleisten. Deshalb ist es wichtig, vor jedem Eingriff die Massnahmen auf ethische Fragen hin zu überprüfen. Ich folge hierbei den grundlegenden Chartas und Konventionen zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut, die auf nationaler und internationaler Ebene breite Abstützung finden und die Grundlage der Richtlinien des Schweizerischen Verband für Konservierung und Restaurierung (SKR) bilden. Auf der Webseite des Verbandes befindet sich eine Sammlung der wichtigsten Schriften.

Zeugnisse der Vergangenheit für nachfolgende Generationen erhalten
Telefon +41
(0)31 872 03 67
Rohrmattweg 8
3054 Schüpfen
menu-mobile